Wie funktioniert die Immobilien-Rente?

Immobilien-Eigentümer ab 70 Jahre können ihre Wohnung oder ihr Haus an einen auf Immobilien-Rente spezialisierten Investor verkaufen. Anders als beim klassischen Immobilienverkauf, bei dem der volle Kaufpreis normalerweise sofort ausgezahlt wird, wird bei der Immobilien-Rente das in der Immobilie gebundene Vermögen als monatliche Rente auf Lebenszeit ausgezahlt. Eine Kombination von Einmalzahlung z. B. zur Ablösung einer noch bestehenden Hypothek und monatlicher Immobilien-Rente ist auch möglich. Sowohl die einmalige Abschlagszahlung als auch die Höhe der monatlichen Immobilien-Rente hängen im Wesentlichen von dem Wert der Immobilie sowie vom Alter der Verkäufer ab. Und das herausstechendste Merkmal der Immobilien-Rente ist, dass Ihnen ein lebenslanges Wohnrecht garantiert wird.

Mit einem notariellen Kaufvertrag und erstrangigem Eintrag ins Grundbuch werden sämliche Vereinbarungen und Konditionen besiegelt!

 

kompetent  –  ehrlich  –  erfolgreich  –  diskret

Mehr dazu

Wie wird die Höhe der Immobilien-Rente berechnet?

Wie bereits erwähnt, hängt die Höhe der monatlichen Immobilien-Rente bzw. Einmalzahlung ggf. auch eine Kombination aus beidem, im Wesentlichen vom Wert der Immobilie und von Ihrem Alter ab. Auch Ihr lebenslanges Wohnrecht, das wie eine Mietzahlung in die Berechnung einfließt (hier könnte der jeweilige Mietspiegel z. B. herangezogen werden), sowie Kosten für Bewirtschaftung und Zinsfaktoren spielen eine Rolle. Im Rahmen einer unverbindlichen Beratung erstellen wir Ihnen ein erstes kostenloses Angebot. Die finale Bewertung Ihrer Immobilie erfolgt über einen DEKRA- oder TÜV-Sachverständigen.

Genießen Sie ein lebenslanges Wohnrecht in Ihrem geliebten Zuhause!

Genießen Sie ein lebenslanges Wohnrecht in Ihrem geliebten Zuhause!

Im Gegensatz zum klassischen Verkauf einer Immobilie, erhalten Sie hier ein lebenslanges Wohnrecht und können deshalb einfach in Ihrem geliebten Zuhause wohnen bleiben. Dieses Wohnrecht gilt für Ihr ganzes Leben und wird im Notarvertrag festgeschrieben. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber nicht, dass Sie für immer dort wohnen müssen. Sollten Sie sich z. B. für den Umzug ins Seniorenheim oder sich für die Anmietung einer kleineren Wohnung entscheiden, so können Sie Ihre Wohnung einfach weitervermieten. Die Mieteinahmen stehen selbstverständlich Ihnen zu. Sprechen Sie uns einfach an, wir sind Vermietungsprofi! Alternativ können Sie auch Ihr Wohnrecht zu einem späteren Zeitpunkt an den Investtor verkaufen.

Welche Vorteile habe ich mit dem Verkauf meiner Immobilie in Verbindung mit einer Immobilien-Rente?

Welche Vorteile habe ich mit dem Verkauf meiner Immobilie in Verbindung mit einer Immobilien-Rente?

Sie haben ein lebenslanges Wohnrecht, das erstrangig im Grundbuch eingetragen wird und bleiben in Ihrer vertrauten Umgebung wohnen, wenn Sie möchten. Ihr monatliches Einkommen erhöht sich, da Sie ja jetzt eine lebenslange monatlliche Immobilien-Rente beziehen. Sollte Ihre Hypothek noch nicht abgetragen sein, so wird diese mit dem Kaufpreis beglichen. Sie können weiterhin Ihren Garten gestalten und nutzen wie Sie möchten. Um die Instandhaltung kümmert sich ab sofort der Käufer. Sie dürfen auch Ihre Immobilie weitervermieten, weil Sie sich z. B.  für einen Platz im Seniorenheim entscheiden. Die Mieteinnahmen stehen selbstverständlich Ihnen zu.

Wer kümmert sich um die Instandhaltung?

Der Käufer hat natürlich ein großes Interesse daran, dass seine Immobilie, die von Ihnen genutzt wird, in einem tadellosen Zustand bleibt.

Daher kümmert er sich auch um notwendige  Instandhaltungsmaßnahmen. Eine vom Investor beauftragte Firma schaut zweimal im Jahr bei Ihnen vorbei und dokumentiert notwendige Instandhaltungsmaßnahmen, die dann veranlasst werden. Kleinere Reparaturen werden osfort durchgeführt.

Kann der Investor Ihre erworbene Immobilie wieder veräußern?

MERGES IMMOBILIEN CONSULTING arbeitet grundsätzlich nur mit seriösen Partnern zusammen. Die Zufriedenheit unserer Kunden steht an oberster Stelle. Daher können wir Ihnen versichern, dass der Kaufvertrag im Zusammenhang mit einer Immobilien-Rente absolut transparent ist und per Gesetz nur über einen Notar laufen kann.

Ein Weiterverkauf Ihrer Immobilie wird grundsätzlich vertraglich ausgeschlossen. Ihre per Notarvertrag festgeschiebene monatliche lebenslange Immobilien-Rente sowie Ihr erstrangig eingetragenes Wohnrecht sind unantastbar.

Muss man die Immobilien-Rente versteuern?

Nur der sogenannte Ertragsanteil der Immobilien-Rente wird versteuert. Der Ertagsanteil an den Rentenzahlungen beträgt 15% bei 70-jährigen Senioren und sinkt mit zunehmenden Alter.

Die individuelle Steuerlast hängt natürlich von den jeweiligen steuerrechtllichen Verhältnissen ab.

Hierzu fragen Sie bitte Ihren Steuerberater.

Was passiert, wenn ein Kunde früher stirbt als erwartet?

Die Zahlung der Immobilien-Rente wird bei Vertragsabschluss für mindestens 5 Jahre garantiert und kann auf Wunsch auch auf 10 Jahre verlängert werden. Sollte ein Kunde vor Ablauf dieses vereinbarten Zeitraums sterben, so wird die Immobilien-Rente an die Erben für die restliche Vertragslaufzeit weitergezahlt. Der Nießbrauch samt Wohnrecht geht auf den Investor über.

Sie haben noch Fragen zum Thema Immobilien-Rente?

Wahrscheinlich werden Sie sich beim ersten Durchlesen nicht alle Details gemerkt haben. Gerade weil es ein wichtiges Thema ist, müssen alle Fragen transparent geklärt sein. Dafür brauchen SIe einen kompetenten und vertrauensvollen Partner. Immer mehr Senioren entscheiden sich für eine Immobilien-Rente.

Lassen auch Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten!

Mit MERGES IMMOBILIEN CONSULTING erhalten Sie Service und Kompetenz aus einer Hand.

++  kompetent  ++  ehrlich  ++  erfolgreich  ++  diskret  ++

Sie haben Fragen? Senden Sie uns Ihre Nachricht!